please select language

ESSILOR – ein Weltmarktführer setzt auf Nachhaltigkeit mit Diehl Metering

25.01.2017
Diehl Metall

Der französische Brillenglashersteller ESSILOR, Industriekonzern und Weltmarktführer im Bereich Augenoptik, beschreitet mit Diehl Metering als Partner neue Wege. Durch die Planung und Implementierung eines Fixed Networks (Zähler & Software) von Diehl Metering wurde ein von ESSILOR entwickeltes Wassersparprogramm für Produktionsstätten verwirklicht.

Die Herstellung der hochwertigen ESSILOR Brillengläser erfordert zahlreiche Produktionsstufen, um das hohe Qualitätsniveau zu erreichen. Um die Produktion von jährlich 500 Millionen Linsen zu realisieren, sind erhebliche Mengen von hochwertigem Wasser über die verschiedenen Prozessschritte hinweg nötig. Im Rahmen der kontinuierlichen Verbesserung des Umweltmanagementansatzes von ESSILOR, betreibt der Konzern seit mehreren Jahren innovatives Wassermanagement. Ziel ist durch verantwortungsbewusstes Handeln sicherzustellen, dass die Geschäftsentwicklung mit dem Umweltschutz einhergeht.

Im Jahr 2015 beschloss ESSILOR, basierend auf an verschiedenen Standorten implementierten Best-Practice Empfehlungen, den Ansatz des Eco-Designs zu verfolgen. Hierfür wurde ein Plan entwickelt, der folgende fünf Punkte beinhaltet: Messung, Reduzierung, Wiederverwendung, Recycling und Verarbeitung. Gleichzeitig startete ESSILOR am französischen Standort in Provins ein Pilotprojekt, um die Wirksamkeit des Konzepts zu untermauern. Nachdem genau herausgearbeitet wurde, welche verschiedenen Arten der Wassernutzung es gibt (z.B. Vorbehandlung, Prozess-, Sanitär- und Nachbehandlung), entwickelte man Verbrauchsmodelle für jeden Nutzungstypen. Daraus resultiert wiederum eine Liste mit strategischen Messpunkten ("water mapping"). Durch den Einbezug von Diehl Metering konnte die passende Lösung implementiert werden: ein komplettes Fixed Network, welches die Volumetrischen-, Einstrahl- und Ultraschalltechnologien der installierten Zähler verbindet. Die Systemlösung basiert auf der Funktechnologie IZAR RC I 868 R4 in Verbindung mit einem RDC Receiver und der Zählerdatenmanagement-Software IZAR@NET. Das Netzwerk ist ebenfalls kompatibel zu IZAR Temp, IZAR RE AIR Temperatursensoren und IZAR BE PULSE Smart Zubehör.

Die vor Ort installierte Software IZAR@NET sendet entsprechend der ESSILOR Konfiguration stündlich Informationen. Im Vergleich zu einer Standardverbrauchsrate pro produzierter Linse ("water model") zeigt die Wasserverbrauchsüberwachung detaillierte Schwankungen auf, und ermöglicht dadurch eine permanente Anpassung des Aktionsplans (eco-driving). Die Realisierung der IZAR@NET-Lösung in Verbindung mit dem "water model" trug wesentlich zu den hervorragenden Ergebnissen des Werkes in Provins bei. So wurde der Wasserverbrauch pro produzierter Linse in nur einem Jahr um 50% reduziert. Dank des höchst erfolgreichen Pilotprojekts wird die ESSILOR Gruppe die Lösung von Diehl Metering großflächig implementieren.

Nachdem das Techniker-Team von Diehl Metering bei der Entwicklung einer Standard-Grundkonfiguration (Standardisierung der Geräte und der Programmierung von IZAR@NET) und bei der Installation am ersten Standort Unterstützung leisteten, werden die ESSILOR-Mitarbeiter die nächsten Projekte eigenständig durchführen.

Diehl Metall, als Teilkonzern der 1902 gegründeten Diehl Gruppe (Umsatz: 3.108,5 Mio. Euro, Mitarbeiter: 15.889), hat sich in den letzten Jahrzehnten eine hervorragende Stellung auf den globalen Märkten erarbeitet. Der internationale Technologie-Hersteller hat seinen Hauptsitz in Röthenbach a d Pegnitz bei Nürnberg. Diehl Metall ist derzeit an 15 Standorten in Europa, Asien, Südamerika und den USA vertreten.
Diehl Metall Messing liefert Stangen, Rohre und Profile aus über 60 verschiedenen Legierungen an weltweit angesiedelte Kunden aus der Heizungs- und Sanitärindustrie, der Automobil- und Maschinenbauindustrie und der Elektronik.
Diehl Metall Schmiedetechnik produziert Gesenkschmiedeteile und ist als erfolgreicher Partner der Automobilindustrie Marktführer im Bereich Synchronringe. Das Produktportfolio umfasst Messing- als auch Stahl-Synchronringe, die optional mit innovativen Reibschichten erhältlich sind.
Die Diehl Metal Applications (DMA) sieht die kundenspezifische Entwicklung, Produktion und Vermarktung von hochtechnischen Produkten über die gesamte Wertschöpfungskette, vor: Angefangen bei Bändern und Drähten aus Kupferlegierungen, hochkomplexen Stanzprodukten inklusive Schempp+Decker Einpresszonen, hochselektive Oberflächenveredelungen sowie Beschichtungen von 3D-Teilen bis hin zu Metall-Kunststoff Verbundsystemen.

Funktionen

Kontakt

  • Diehl Metall Stiftung & Co. KG
    Tel +49 911 5704-0
    Fax +49 911 5704-435
  • Heinrich-Diehl-Straße 9 90552 Röthenbach a.d. Pegnitz
Diehl Stiftung & Co. KG © 2018