please select language

Fokus alternative Antriebe – Diehl Metall denkt das Auto neu

31.03.2015
Diehl Metall

 Um die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit auf dem Automobilmarkt zu sichern, arbeitet Diehl Metall an innovativen Lösungen für den Markt Elektromobilität.

Bis 2020 sollen nach einem Gesetzesbeschluss des Europäischen Parlaments die CO2-Emissionen von Pkw limitiert werden. Auch die zunehmende Verknappung fossiler Brennstoffe spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund ist das Thema Nachhaltigkeit aktueller denn je und auch der Anspruch an eine nachhaltige Mobilität steigt.

Die Materialien und Produktlösungen von Diehl Metall leisten bereits seit vielen Jahren einen Beitrag zur Mobilität. In Anbetracht der aktuellen Entwicklungen rücken dabei neue Werkstoffe und Bauteile zur Realisierung ressourcenschonender Downsizing-Strategien und alternativer Antriebe in den Mittelpunkt.

So entwickelt und fertigt Diehl Metall Werkstoffe und Halbzeuge (Bänder) aus Kupferlegierungen, die zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs und für die leistungsseitige Kontaktierung von Batteriezellen benötigt werden. Diese Zellkontaktierungssysteme sind bereits bei einem deutschen OEM im Einsatz. Durch die innovative Modulstrategie können diese Komponenten auch für andere Elektro-Modelle adaptiert werden.

Diehl Metall wird so dem Trend alternativer Antriebe gerecht und treibt neue zukunftsweisende Technologien weiter voran. Damit leistet das Unternehmen einen entscheidenden Beitrag für eine nachhaltige Mobilität der Zukunft.

 Diehl Metall, als Teilkonzern der 1902 gegründeten Diehl Gruppe (Umsatz: 2.905,0 Mio. Euro, Mitarbeiter: 14.520), hat sich in den letzten Jahrzehnten eine hervorragende Stellung auf den globalen Märkten erarbeitet. Der internationale Technologie-Hersteller hat seinen Hauptsitz in Röthenbach a d Pegnitz bei Nürnberg. Diehl Metall ist derzeit an 15 Standorten in Europa, Asien, Südamerika und den USA vertreten.

Diehl Metall Messing liefert Stangen, Rohre und Profile aus über 60 verschiedenen Legierungen an weltweit angesiedelte Kunden aus der Heizungs- und Sanitärindustrie, der Automobil- und Maschinenbauindustrie und der Elektronik.
Diehl Metall Schmiedetechnik produziert Gesenkschmiedeteile und ist als erfolgreicher Partner der Automobilindustrie Marktführer im Bereich Synchronringe. Das Produktportfolio umfasst Messing- als auch Stahl-Synchronringe, die optional mit innovativen Reibschichten erhältlich sind.
Die Diehl Metal Applications (DMA) sieht die kundenspezifische Entwicklung, Produktion und Vermarktung von hochtechnischen Produkten über die gesamte Wertschöpfungskette, vor: Angefangen bei Bändern und Drähten aus Kupferlegierungen, hochkomplexen Stanzprodukten inklusive Schempp+Decker Einpresszonen, hochselektive Oberflächenveredelungen sowie Beschichtungen von 3D-Teilen bis hin zu Metall-Kunststoff Verbundsystemen. 

Funktionen

Kontakt

Diehl Stiftung & Co. KG © 2017