please select language

Diehl Metall auf der 9. Internationalen Zuliefererbörse

03.11.2016
Diehl Metall

Rund 49.800 Fachbesucher aus aller Welt nutzten die Gelegenheit, die neuesten Technologien im Bereich der Automobilzulieferindustrie kennenzulernen.

Nach drei Messetagen in Wolfsburg ist Europas Leitmesse für Automobilzulieferer am 20. Oktober zu Ende gegangen. Mit rund 800 Ausstellern präsentierte sich der Branchengipfel der Automobilzulieferindustrie so international wie nie zuvor in seiner 15-jährigen Geschichte.

Diehl Metall zeigte sein komplettes Portfolio an zukunftsweisenden und umweltfreundlichen Produkten:

Die nächste Messe, auf der die stromführenden Lösungen der Diehl Metal Applications vorgestellt werden, ist die Fachmesse electronica (08.-11. November 2016). Bestellen Sie Ihr kostenfreies Messeticket und vereinbaren Sie vorab einen Termin mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner unter www.diehl.com/electronica

Diehl Metall, als Teilkonzern der 1902 gegründeten Diehl Gruppe (Umsatz: 3.108,5 Mio. Euro, Mitarbeiter: 15.889), hat sich in den letzten Jahrzehnten eine hervorragende Stellung auf den globalen Märkten erarbeitet. Der internationale Technologie-Hersteller hat seinen Hauptsitz in Röthenbach a d Pegnitz bei Nürnberg. Diehl Metall ist derzeit an 15 Standorten in Europa, Asien, Südamerika und den USA vertreten.
Diehl Metall Messing liefert Stangen, Rohre und Profile aus über 60 verschiedenen Legierungen an weltweit angesiedelte Kunden aus der Heizungs- und Sanitärindustrie, der Automobil- und Maschinenbauindustrie und der Elektronik.
Diehl Metall Schmiedetechnik produziert Gesenkschmiedeteile und ist als erfolgreicher Partner der Automobilindustrie Marktführer im Bereich Synchronringe. Das Produktportfolio umfasst Messing- als auch Stahl-Synchronringe, die optional mit innovativen Reibschichten erhältlich sind.
Die Diehl Metal Applications (DMA) sieht die kundenspezifische Entwicklung, Produktion und Vermarktung von hochtechnischen Produkten über die gesamte Wertschöpfungskette, vor: Angefangen bei Bändern und Drähten aus Kupferlegierungen, hochkomplexen Stanzprodukten inklusive Schempp+Decker Einpresszonen, hochselektive Oberflächenveredelungen sowie Beschichtungen von 3D-Teilen bis hin zu Metall-Kunststoff Verbundsystemen.

Funktionen

Kontakt

Diehl Stiftung & Co. KG © 2017