please select language

Diehl erbringt Leistungsnachweis und erreicht Flugkörper-Qualifikation mit drei erfolgreichen IRIS-T SL-Schüssen

09.02.2015
Diehl Defence, Produktnews

 Nach der Systemvalidierung vor einem Jahr konnte Diehl Defence mit dem bodengestützten Lenkflugkörpersystem IRIS-T Surface Launched (IRIS-T SL) nunmehr den vollen Leistungsnachweis des modernsten Boden-Luft-Lenkflugkörpers kurzer bis mittlerer Reichweite erbringen. Im Rahmen der die Lenkflugkörper-Qualifikation abschließenden Schusskampagne auf dem Overberg-Testgelände in Südafrika erfolgten Ende Januar 2015 drei gelenkte Schüsse in verschiedenen Szenarien vom Nahbereich bis auf mittlere Entfernungen, in sehr niedriger und großer Höhe. In allen drei Fällen wurden die Zieldrohnen direkt getroffen. Zum Leistungsnachweis kamen strahlgetriebene  Zieldarstellungsdrohnen verschiedener Größe zum Einsatz, die unterschiedlichste einsatznahe Ausweichmanöver flogen.

Das erste Ziel wurde auf eine Entfernung von über 30 km bekämpft. Der Flugkörper IRIS-T SL flog ca. 1 Minute und erreichte eine Flughöhe von über 12 km. Trotz eines Ausweichmanövers mit Kurs- und Höhenwechsel wurde das Ziel direkt getroffen und somit die Leistungsfähigkeit von IRIS-T SL auf mittlere Distanz unter Beweis gestellt.

Das Szenario des zweiten Schusses spielte sich auf sehr kurze Distanz zur Startgerätestellung ab, um die Leistungsfähigkeit des Flugkörpers in diesem Bereich nachzuweisen. Hierbei sprengte der Flugkörper IRIS-T SL seine aerodynamische Haube direkt nach dem Start ab und leitete unmittelbar das Lenkmanöver mit extrem hohem Anstellwinkel in Richtung des tieffliegenden Ziels ein. Das gesamte Bekämpfungsszenario dauerte weniger als 10 Sekunden und endete ebenfalls mit einem Direkttreffer.

Der dritte Schuss erfolgte gegen eine sehr kleine, schnelle und hochagile Zieldrohne mit extremer Manövrierfähigkeit. Trotz heftiger Sturz- und Steigmanöver der Drohne wurde sie auf eine Entfernung von 12,5 km in einer Höhe von 1,5 km direkt getroffen.

Die drei Schüsse zum Leistungsnachweis bilden den Abschluss einer Reihe von Erprobungsschüssen als Teil der IRIS-T SL-Systementwicklung. Im Auftrag und Beisein von Vertretern des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) sowie der Deutschen Luftwaffe konnte die beeindruckende Leistung des Flugkörpers IRIS-T SL in voller Übereinstimmung mit den Forderungen der Deutschen Luftwaffe erfolgreich unter Beweis gestellt werden. IRIS-T SL soll Bestandteil des künftigen deutschen Taktischen Luftverteidigungssystems (TLVS) werden. 

Funktionen

Diehl Stiftung & Co. KG © 2017