please select language

Diehl Aerosystems wird Partner der Pacific Northwest Aerospace Alliance (PNAA)

15.02.2017
Diehl Aerosystems

Diehl verstärkt Präsenz in einem der weltweit wichtigsten Luftfahrtcluster und nimmt an PNAA-Jahrestagung teil.

Diehl Aerosystems, ein First-Tier Lieferant und Partner für Avionik und Kabinenintegration der großen Flugzeughersteller sowie Retrofit-Spezialist für Flugzeugbetreiber verstärkt seine Zusammenarbeit mit der Pacific Northwest Aerospace Alliance (PNAA, www.pnaa.net). Die PNAA ist einer der weltweit wichtigsten Luftfahrtcluster mit Sitz in der Nähe von Seattle, Washington (USA).

Traditionell organisiert die PNAA ihre Jahrestagung jeweils im Februar – mit hunderten von Teilnehmern aus der Luftfahrtindustrie aus allen Teilen Nordamerikas. Bei der diesjährigen Tagung vom 13. bis zum 16. Februar wird Diehl im Tagungsprogramm durch Harald Mehring, Chief Customer Officer, als Podiumsgast neben anderen deutschen First-Tier-Lieferanten vertreten sein.

Diehl wird sich im Rahmen der Veranstaltung außerdem aktiv an Diskussionen mit Kunden, Lieferanten und Partnern beteiligen – immer mit Blick auf das Motto der Konferenz: "Umsetzung von Technologie und Innovation". Diehl geht auf der Suche nach Stabilität, Flexibilität, enger Zusammenarbeit und nachhaltigen geschäftlichen Lösungen auf Lieferanten in Nordamerika zu, um künftige globale Chancen nutzen zu können. Auch der Leiter des technischen Einkaufs, Richard von Ketteler, wird in Diehls Delegation bei der Veranstaltung vertreten sein.

Diehl Aerosystems unterhält bereits eine Einrichtung im Pazifischen Nordwesten der USA, in Everett nahe Seattle, Washington, und wird seine nordamerikanische Präsenz künftig weiter ausbauen. Das Unternehmen wird bei den Endmontagelinien seiner Kunden Servicestützpunkte einrichten, um die Prozesse seiner Kunden besser begleiten zu können. In den neuen Standorten von Diehl werden vor allem Reparaturen und Nachbearbeitungen durchgeführt werden.

Funktionen

Kontakt

  • Diehl AerosystemsDavid Voskuhl
Diehl Stiftung & Co. KG © 2017